www.myfoodcoach.de
Kochbuch Login:
Benutzername Passwort
RSS-Feed abonnieren
Aktuelles

Essen und Abnehmen! Neuer Abnehmkurs startet am 24.01.2018

Möchten Sie 4-6 kg, 8-12 kg oder mehr als 12 kg abnehmen? Ab sofort gibt es bei uns das genau auf Sie zugeschnittene Kursprogramm. Deutschlands innovativstes Abnehmprogramm. Starten Sie durch!

mehr...

Termine

12.01.2018

Foodcoaching-Schnuppertag

Am 12. Januar 2018 von 9.00- 18.30 Uhr findet ein neuer Foodcoaching-Schnuppertag statt. Reservieren Sie Ihr persönliches kostenloses Beratungsgespräch und informieren Sie sich, wie myfoodcoach.de Ihnen helfen kann

mehr...

BMI - RECHNER

in kg
in cm
Frau Mann

Wallnuss-Dinkelbrot

Zutaten:
450g Dinkelvollkornmehl
5g Trockenhefe
50g Wallnüsse
1, 5 TL feines Meersalz
300ml lauwarmes Wasser
30g Haferflocken fein
30g Haferflocken grob
60g Leinsamen
50ml Olivenöl

etwas weiches Kokosöl für die Form
1 große Kastenform



Zubereitung:

Mehl und Hefe gut durchmischen, Salz, Leinsamen und Haferflocken dazugeben, Olivenöl und Wasser dazugeben und sol ange kneten bis ein feuchter, klebriger Teig entsteht.  Die grob gehackten Wallnüsse einarbeiten , nochmal kurz durchkneten und den Teig in die gefettete Backform geben, dann gleichmäßig glattstreichen. 

Die Kastenform mit dem Teig in eine Plastiktüte stecken und  an einem warmen Ort für 2 Stunden gehen lassen. Wir stellen den Teig immer auf unseren Heizkörper. Im Sommer reicht ein sonniges Plätzchen.

Den Backofen auf 250 Grad aufheizen . Den Teig aus der Tüte nehmen in der Mitte längs mit dem Messer anritzen, damit er im Ofen besser hochgehen kann. das Brot für etwa 20 min auf 250 Grad backen, dann den Ofen auf 210 Grad zurückstellen. Mindestens weitere 40 min backen bis das Brot goldbraun ist, Stäbchenprobe machen, wenn nichts am Holzstab kleben bleibt ist das Brot fertig, sonst noch solange weiterbacken bis die Stäbchenprobe negativ ist.

Das Brot aus dem Ofen holen, die Form stürzen und das Brot auf einem Rost abkühlen lassen. 

Das Brot hält sich in Leinen verpackt bis zu 5 Tage, allerdings überlebt es bei uns nie so lange.