Willkommenin Emmi's Foodblog

HALLO

Ich bin Emma, begeisterte Hobbyköchin, Leichtathletin und Yogini.
Ich liebe das Kochen und das Ausprobieren immer wieder neuer Rezepte mit Zutaten und Gewürzen aus der ganzen Welt.

Mit gesunden, frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln zu arbeiten, tut mir nicht nur gut, sondern macht auch Spaß, egal ob ich einen anstrengenden Schultag oder ein hartes Workout, hinter mir habe oder mich mit meiner Freundin treffe. Kochen geht immer!

Viel Spaß

EmmaInstagram

Ofengemüsebowl mit Quinoa

Zutaten
- 2 vorgekochte Rote Beeteknollen
- 2 Möhren
- 1/2 Zucchini
- 4 Radieschen
- 150g Quinoa
- 1 EL Kokusnussöl
- 100ml Kokosnussmlich
- grünes Currypulver
- Ingwer
- 1 Biozitrone
Zubereitung

1. Möhren schälen und Zucchini waschen. Rote Beete, Möhren und Zucchini in Scheiben schneiden. Anschließend auf ein Backblech legen.

2. Das Gemüse für 25 Minuten bei  etwa 180 Grad Ober- und  Unterhitze garen.

3. Quinoa mit Wasser bedecken und bei mittlerer Hitze etwa auch 20 Minuten köcheln lassen.

4. In einem kleinem Kochtopf Kokosnussmilch und Currypaste erhitzen. Nach Bedarf und Lust mit Ingwer und Zitronensaft abschmecken.

5. Wenn das Quinoa gekocht ist und das Gemüse leicht braun geröstet ist, nimmst du eine Schale / Brotdose und füllst den Boden mit dem Quinoa und legst darauf das Ofengemüse . Die Soße füllst du in ein seperates Gefäß, für den Transport sollte es  auf jeden Fall dicht sein.

6. Um das Gericht am nächsten Tag warm genießen zu können, brauchst du nur noch die Bowl mit der Soße begießen und für 3 Minuten bei 360 Watt in die Mikrowelle stellen. Um noch eine knackige und frische Komponente zu haben, halbierst du in der Zwischenzeit die Radieschen.

Voilá!

 

zurück

307 05.05.2017